Ziel des Projektes war die Konzeptionierung, Entwicklung und Erprobung eines hydraulischen Andocksystems mit Mediendurchführung, das als Optionsmodul für das bestehende Schnellwechselsystem („Lehmatic“) der Firma Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG eingebracht werden kann.

Prinzip der Kopplung, auch mit einer integrierten Werkzeugerkennung

Grundkonzept Kurzhubventil

Ziel:

  • Hub von maximal 5mm
  • geringe Verschmutzungsanfälligkeit
  • kleine Linearbewegung des Steckers beim Einfahren in
    die Muffe notwendig
a) vor der Verbindung b) bei Berührung c) in Arbeitsposition
Links: Kanalgeometrie; Rechts: Analyse des Ölflusses durch CFD

Funktionsprinzip:

Öffnen des Durchflusskanals durch die relative Bewegung des oberen Stößels (blau) und des unteren Ventilsitzes (Cyan).

Hauptentwicklungsanforderungen

Dichtheit: In beiden Zuständen (gekoppelt und nicht gekoppelt) experimentell (statischer Druck 800 bar) und im Abbruch-Betrieb (1.000 Stunden) geprüft.
Druckverlust: Geometrieoptimierung durch Erkenntnisse aus CFD Analyse. Erreichte Werte vergleichbar mit Anforderungen aus der ISO 16028 für Flachkupplungen.

Marktfähiges Produkt

Das Endprodukt Variolock® ist vollkommen kompatibel mit den traditionellen Schnellwechselsystem „Lehmatic“.
Das modulare Konzept erlaub unterschiedliche, an die spezifischen Einsatzbedingungen angepasste, Systemkonfigurationen mit einem einzigen Produkt.

Projektpartner

 

 

 

 

 

 

 

Gefördert durch:

Forschungsträger: