Prof. Dr.-Ing. Alfred Ulrich
Vita Prof. Dr.-Ing. Alfred Ulrich

Nach dem Studium des Maschinenbaus und der Promotion an der TU Berlin nahm Herr Ulrich 1984 seine berufliche Tätigkeit als Assistent des Vorstandsvorsitzenden eines bekannten deutschen Baumaschinenherstellers auf. Während der ersten Berufsjahre war Herr Ulrich maßgeblich mit der konstruktiven Weiterentwicklung von elektrohydraulisch geregelten Antriebs- und Verdichtungsaggregaten für mobile Baumaschinen und der Impulstechnik von hydraulischen Rammen betraut. Von 1991 bis Ende 1998 war Herr Ulrich Technischer Leiter in diesem Unternehmen und zuständig für Forschung, Entwicklung, Konstruktion, Versuch, Anwendungstechnik und Qualitätswesen.

Neben seiner Tätigkeit als Technischer Leiter hat Herr Ulrich stets einen besonderen Schwerpunkt auf die Lehre und Forschung gelegt, was sich unter anderem im Vorsitz des Vorstandes der Forschungsvereinigung Bau- und Baustoffmaschinen e.V. des VDMA sowie die Mitgliedschaft im Vorstand und Beirat des Forschungskuratoriums Maschinenbau und als Obmann in zahlreichen forschungsbegleitenden Arbeitskreisen zeigt.

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen
Mitglied im Arbeitskreis 7.7 "Asphaltstraßen"
- Herstellen und Verarbeiten von Asphalt - Erarbeiten von Merkblättern und Empfehlungen.
- Güte und Einsatzkriterien - Erarbeiten von Merkblättern und Empfehlungen.

European Asphalt Pavement Association (EAPA)
Mitglied der Fertiger-Experten-Gruppe
- EG-Forschungsprojekt- Europäischer Fertiger der Zukunft.

International Road Federation (IRF)
Mitglied
Technical Working Group – Innovations in road technology - construction equipment and its applicationsRTCE

Committee for European Construction Equipment (CECE)
Mitglied der Sektion I "Straßenbaumaschinen"

Seine vielfältigen Aktivitäten in nationalen und internationalen Fachgremien, Verbänden und Forschungseinrichtungen sowie als Initiator und Projektleiter in einer Vielzahl von nationalen und europäischen Forschungsprojekten ermöglichen es ihm, stets an den aktuellen Forschungsergebnissen des Maschinenbaus teilzuhaben.

Arbeitsschwerpunkte als Professor an der Technischen Hochschule Köln sind die Lehre und Forschung an mobilen Arbeitsmaschinen, wie Bau-, Forst- und Kommunalmaschinen, Off-Road Fahrwerktechnik, die Mobilhydraulik sowie die Grundlagen der Anwendungstechnik und die Weiterentwicklung mechatronischer Systeme bei mobilen Arbeitsmaschinen.

Im Dezember 2008 gründete Herr Ulrich, mit seinen Mitarbeitern, das Kölner Labor für Baumaschinen (KLB) an der Technischen Hochschule Köln. Das KLB ist integraler Bestandteil am Institut für Bau- und Landmaschinentechnik Köln (IBL).

Zurzeit sind 20 Wissenschaftliche Mitarbeiter am KLB beschäftigt. Aufgrund der gestiegenen Forschungsaktivitäten und Kooperationen mit Industrieunternehmen im Bereich der mobilen Arbeitsmaschinen sind diese Aktivitäten unter dem Namen Kölner Labor für Baumaschinen (KLB) zusammengefasst. Im Zuge der Bildung eines Kompetenzzentrums für mobile Arbeitsmaschinen wurden die Forschungstätigkeiten in vier Bereiche gegliedert:

·Energieeffiziente Arbeitsprozesse, Arbeitsfunktion und Antriebstechnik

·Wechselwirkung Arbeitswerkzeug – Baustoff

·Automatisierung von Arbeitsfunktionen

·Fahrdynamik - Fahrsicherheit – Fahrkomfort

Durch die Konzeptionierung, Formulierung und Durchführung von FuE Kooperationsprojekten, wie die Forschungsprojekte,

·Prozesssicherer Asphaltstraßenbau (PAST)

·Neue Ansätze bei der Qualitätsüberwachung im Straßenbau (QUAST)

·Analytische Untersuchungen eines Schüttgutanalysators mit modellgestützter Störgrößenkompensation bei Straßenfertigern (Mobiler Schüttgutanalysator)

·Entwicklung innovativer Verfahren zur Optimierung der Oberflächen- gestaltung von Verkehrsflächen in Asphaltbauweise (OBAST)

·Bauzeitenverkürzung durch optimierten Asphalteinbau (BOA)

·Dieselelektrischer Hybrid-Straßenfertiger (DEHS)

·Entwicklung von Sensoren zur Erfassung des strukturellen Zustandes von Asphaltstraßen (Sensor)

·Nachhaltiger HighTech-Asphalt: Schadstoff und lärmmindernd mit neuer Materialverarbeitung und –überwachung (NaHiTAs)

·Autonom arbeitende Maschinen im Straßenbau 4.0 (Robot Straßenbau 4.0)

·Digitale unterstütze Prozesse zur Genehmigung und Durchführung von Großraum- und Schwertransporten (DiGST)

ist das KLB in der Lage, den Produktentwicklungsprozess - von der Entwicklung der Produktidee bis zu der Markteinführung, insbesondere im Verkehrswegebau sowie bei mobilen Arbeitsmaschinen wie Straßenbaumaschinen zu begleiten.

Patente

22.12.1978

DE2856583 C2

Ulrich, Alfred

Schwingungsabsorber bei mobilen Arbeitsmaschinen (Land- und Forstmaschinen sowie bei Bau- und Bergbaumaschinen)

03.10.1985

DE/26.03.87 (1189)
DE3535362

Dr. Ulrich, Alfred
Dörr, Paul
Grundl, Roland

Bohlenblockierung

14.12.1990

EPO489969B1 (1206)

Dr. Ulrich, Alfred
Dr. Beyse, Volker
Angelis, Jürgen
Grundl, Roland

Fertiger - diesel-elektrischer Antrieb

11.11.1991

DE/14.12.90/(1208)
DE4040027

Dr. Ulrich, Alfred

Verfahren zum Einstellen der Stärke einer Einbauschicht mit einem Straßenfertiger. (Belagsdickeneinstellung)

11.11.1991

DE/14.12.90/(1207)
DE4040029

Dr. Ulrich, Alfred

Verfahren zum Einbau von Schichten eines Straßenbaumaterials durch einen mit einem Verdichtungsaggregat versehenen Straßenfertiger. (Tamperdrehzahlverstellung)

02.12.1991

P4139702C2 (1211)

Dr. Ulrich, Alfred

Einbaubohle für einen Straßenfertiger (Tamperwinkelverstellung)

03.09.1992

DE 9211854.2 (1222)

Dr. Ulrich, Alfred

Bohlenhöhenverstellung

03.05.1993

DE/21.02.92/ (1218)
DEU9206935


Dr. Ulrich, Alfred

Fahrbarer Deckenfertiger (klappbare Kabine)

01.06.1993

G9308170 (1233)

Dr. Ulrich, Alfred

Straßenfertiger (Dosierschieber)

05.08.1993

DE/09.09.93 (1220)
DEU9212166

Dr. Ulrich, Alfred

Einbaubohle für einen Straßenfertiger (Glättblechvibration)

01.09.1993

DE 9313162 (1234)

Dr. Ulrich, Alfred

Höhenverstellb. Abstreifblech

09.11.1993

DE 9317124 (1245)

Dr. Ulrich, Alfred

Fertiger (SFA)

10.11.1993

DE 9317225 (1235)

Dr. Ulrich, Alfred

E.-Fertiger mit verschiebbarer Kabine

10.11.1993

DE 9317223 (1241)

Dr. Ulrich, Alfred

Elastische Tamperabdichtung

07.07.1994

DE 9410876 (1249)

Dr. Ulrich, Alfred
Schmidt, Bernhard

Höhenverstellung der Verteilerschnecke

25.08.1994

DE/01.09.94/ (1237)
DEU9313161

Dr. Ulrich, Alfred

Deckenfertiger und Werkzeug (Tamper und Preßleiste mit Verschleißleiste)

07.12.1994

DE/11.02.94(1246)
DEU9402324

Dr. Ulrich, Alfred

Straßenfertiger (Lkw-Beschickung des Fertigers)

27.02.1995

DE/21.04.94 (1244)
DEU9406683
EP 0678623

Dr. Ulrich, Alfred

Straßenfertiger (Schwingungstilger)

05.09.1995

DE 29514231 (1269)

Dr. Ulrich, Alfred
Resch, Erich
Zegowitz, Günter

Glätten von Betonfahrbahnen

21.06.1995

DE 29510058 (1265)

Dr. Ulrich, Alfred
Resch, Erich

Zegowitz, Günter

Zwei- oder mehrschichtiger Betondeckeneinbau

19.12.1995

DE 29520147(1273)

Dr. Ulrich, Alfred

Gleitschalungsfertiger

10.07.1996

DE 3455 (1277)

Dr. Ulrich, Alfred
Schmidt, Bernhard

Renner, Erwin

Klappbarer Mischgutbehälter

10.07.1996

3454 DE (1278)

Dr. Ulrich, Alfred
Schmidt, Bernhard

Sitz mit integriertem Steuerpult

26.08.1996

28238 DE (1280)

Dr. Ulrich, Alfred
Letz, Andreas

Hy-Aggregat in modularer Bauart

22.08.1996

3498 DE (1287)

Dr. Ulrich, Alfred

Schneckenschutz

01.10.1996

3457 DE (1288)

Dr. Ulrich, Alfred
Grundl, Roland

Einbauzug

26.08.1996

28239 DE (1289)

Dr. Ulrich, Alfred
Letz, Andreas

Fertiger in modularer Bauweise, ohne PVG

19.11.1996

12995 DE (1290)

Dr. Ulrich, Alfred
Schmidt, Bernhard

Absaugen von Bitumendämpfen

20.05.1997

3565 DE (1295)

Dr. Ulrich, Alfred
Resch, Erich

Einbaubohle (Einbaubreite = doppelte Grundbreite)

19.05.2006

P03489 DE

Dr. Ulrich, Alfred

Vorrichtung und verfahren zur Reduzierung eines dynamischen Giermomentes an einem Fahrzeug

Projektpartner